Hüren & Kollegen

Prophylaxe

Mehr Vorsorge, weniger Sorge: öfter zur professionellen Zahnreinigung (PZR)!

Vorbeugen ist besser als heilen – das hat sich mittlerweile herumgesprochen. Zähne, die nicht von Karies befallen sind, müssen nicht repariert werden, und Zahnfleisch, das nicht entzündet ist, braucht keine Parodontitis-Behandlung. Wer aber denkt, dass Zähneputzen und vielleicht alle Jubeljahre einmal ein Kontrollbesuch beim Zahnarzt als Prophylaxemaßnahmen ausreichen, irrt sich. Hauptbestandteil der zahnmedizinischen Prophylaxe ist die professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt (PZR). Sie sollte mindestens zweimal im Jahr einen Platz im Kalender jedes Jugendlichen und jedes Erwachsenen haben.

Putzen ist gut – genügt aber nicht.

Regelmäßiges Zähneputzen (mindestens zweimal täglich) ist zwar die Basis für eine gute Mundhygiene, aber selbst der geübteste Putzer erzielt keine vollständige Sauberkeit. Grund: In jedem Gebiss gibt es Nischen, die auch mit der teuersten hyperflexiblen Schwingkopf-Zahnbürste nicht zu erreichen sind. In diesen Nischen können sich Bakterien ausbreiten, was die häufigste Ursache für Zahnerkrankungen ist. Mit einer professionellen Reinigung lassen sich solche Bakteriennester ausheben.

Schöner Nebeneffekt: hellere Zähne

Die PZR ist auf keinen Fall als reine Kosmetikmaßnahme anzusehen. Gewiss: Nach der gründlichen Reinigung und Zahnsteinentfernung sehen die Zähne sauberer und glatter aus, in der Regel sind sie auch etwas heller. Das ist aber nur ein schöner Nebeneffekt. Entscheidend ist, dass nach der PZR die Zahnzwischenräume und die Zahnfleischtaschen frei von Verunreinigungen sind, sodass sie Keimen keinen Nährboden geben.

Eine PZR zählt zu den angenehmsten zahnärztlichen Behandlungen.

In der Praxis Dr. Hüren & Kollegen werden Zahnreinigungen von speziell ausgebildeten Hygienikerinnen durchgeführt. Sie befreien die Zähne schonend von jeglichen Ablagerungen und polieren die Zahnoberfläche. Anschließend erstrahlen die Zähne wieder in einem natürlichen Glanz. Unschöne Verfärbungen, wie sie etwa durch Tee- oder Kaffeegenuss oder durch Rauchen entstehen, werden ebenfalls entfernt. Zudem wird der Zahnschmelz remineralisiert, was den Zahn widerstandsfähiger gegen Karies macht. Und keine Sorge: Die Prozedur ist nicht unangenehm. Sie liegen entspannt im Behandlungsstuhl, lassen sich die Zähne reinigen und denken an etwas Schönes. Danach gehen Sie mit einem guten Gefühl nach Hause. Und wenn Sie künftig lächeln, tun Sie es mit sehr sauberen Zähnen!

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Lesen Sie die Datenschutzbestimmung
OK
Bewerten Sie uns
Ⓒ 2020 - Dr. Hüren & Kollegen, Zahnarzt Möchengladbach (NRW)