Hüren & Kollegen

Wurzelkanal-behandlung Endodontologie

Wurzelbehandlung: die hohe Kunst der Tiefbausanierung

Sie gilt fälschlicherweise als Inbegriff der unangenehmen Erfahrung: die Wurzelbehandlung (Endodontologie). Tatsächlich muss eine Wurzelkanalbehandlung aber überhaupt nicht schmerzhaft sein – vorausgesetzt, der Patient wird richtig betäubt. Und sinnvoll ist so eine Behandlung allemal: Oft lassen sich Zähne, die bereits verloren scheinen, mit endodontischen Maßnahmen noch retten.

Moderne Wurzelbehandlungstechnik und -methodik

Da es sich mit den eigenen Zähnen am besten kaut, ist die Endodontologie ein wichtiger Teilbereich der Zahnmedizin. Wir setzen dabei auf hochmoderne Technik und Methodik. So isolieren wir bei Arbeiten an der Zahnwurzel zum Beispiel den jeweils betroffenen Zahn mit einem Spanngummituch (einem sogenannten „Kofferdam“) – dieses gewährleistet keimfreies und übersichtliches Arbeiten. Stark vergrößernde Mikroskope, digitale Messungen und extrem elastische Reinigungsfeilen ermöglichen es uns, den Wurzelkanal sehr gründlich von Keimen und Restgewebe zu befreien. Beim anschließenden Verfüllen können wir mit einer speziellen Abfülltechnik selbst kleinste Seitenkanäle erreichen, wodurch eine bakterielle Wiederbesiedlung des Kanalsystems sicher verhindert wird. Zu guter Letzt wird der Zahn noch mit einem Glasfaserstift stabilisiert und – je nach Zerstörungsgrad – mit einer Teilkrone oder einer Krone versehen, um ihn langfristig zu erhalten.

Rettungsanker Wurzelspitzenresektion

Wenn sich eine Zahnwurzelentzündung nicht durch eine Wurzelbehandlung alleine beheben lässt – was bei einer durch uns durchgeführten Wurzelkanalbehandlung höchst selten vorkommt, muss der Zahn trotzdem nicht unbedingt entfernt werden. Unter gewissen Voraussetzungen lässt er sich durch eine Wurzelspitzenresektion (WSR) erhalten. Bei dieser nachfolgenden Behandlung wird die entzündete Wurzelspitze chirurgisch abgetragen und das umliegende entzündete Gewebe entfernt. So kann der Bereich um die Zahnwurzel heilen und vor weiteren Infektionen geschützt werden.

Endodontologie: Kompetenzschwerpunkt in Mönchengladbach

Endodontische Behandlungen erfolgen in unserer Zahnarztpraxis in Mönchengladbach grundsätzlicher unter örtlicher Betäubung – sie sind daher in der Regel völlig schmerzfrei. Wir prüfen immer sorgfältig, ob die Schmerzausschaltung wie gewünscht wirkt und ob im Verlauf der Behandlungssitzung vielleicht eine wiederholte Anästhesierung erforderlich ist. Da die Endodontologie zu den Kompetenzschwerpunkten von Herrn Dr. Dennis Hüren und Frau Dr. Katharina Degen zählt, können Sie sicher sein, dass wir bei entzündeten Zähnen das Übel souverän bei der Wurzel packen!

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Lesen Sie die Datenschutzbestimmung
OK
Bewerten Sie uns
Unsere Praxis ist barrierefrei
Bitte beachten Sie, dass unsere Rezeption montags, dienstags und donnerstags von 08:00 - 18:00 Uhr und mittwochs und freitags von 08:00 - 14:00 Uhr zu erreichen ist.
Ⓒ 2021 - Dr. Hüren & Kollegen, Zahnarzt Möchengladbach (NRW)